Männer Coaching

Lebensmitte

Es gibt ein Phänomen, das man die „Krise der Lebensmitte“ nennen kann. Die sogenannte „midlife crisis“ trifft viele Männer etwa im Alter zwischen 40-55 Jahren und führt oft in eine existenzielle Krise.

„Die Lebenswende stellt für die meisten ein Problem dar, das ihr bisheriges Leben oft genug durcheinander bringt. Berufswechsel, Aussteigen aus der gewohnten Umgebung, Ehescheidungen, Nervenzusammenbrüche, psychosomatische Beschwerden verschiedenster Art sind Anzeigen für eine unbewältigte Krise der Lebensmitte.“ So schreibt Pater Anselm Grün in seinem Büchlein „Lebensmitte als geistliche Aufgabe.“

In dem Buch von Romano Guardini „Die Lebensalter“ hat mich begeistert, was er zu den Lebensphasen schreibt: der junge Mensch – der mündige Mensch – der ernüchterte Mensch – der weise Mensch – der senile Mensch. In der Mitte des Lebens tritt offensichtlich eine gewisse Ernüchterung ein. Es geht nicht alles so, wie man sich das gewünscht oder vorgestellt hat. Manche Illusionen platzen. Der Rausch verfliegt langsam. Man(n) wird nüchtern. Vielleicht realistisch. Vielleicht auch resigniert.

Wie gelingt es uns Männern, aus der Ernüchterung über uns, unsere Mitmenschen und unsere Umwelt, herauszukommen und nicht zu resignieren oder in Abenteuer zu fliehen, sondern realistisch und ermutigt in die zweite Lebenshälfte hineinzugehen? Wie wird ein ernüchterter Mann ein weiser Mann? Wie werden wir zu reifen Männern?

Dabei unterstütze ich Männer im persönlichen Coaching und im Gruppencoaching.

Ich biete Männer & Coaching über mehrere Tage in einer Gruppe mit max. 10 Männern an, z.B. 02. - 08.07.2017 in Istrien am Meer. Mehr dazu unter "Seminare"-

Referenzen

Horst:
Ich war in einer beruflichen Umbruchsituation bei Ade zum Coaching. Es tat gut, mit einem kompetenten und zuhörenden Gesprächspartner mich und meine Situation…